Produkte

Cobaltum nitricum Ø = D1
Juni 12, 2019
Cochlearia officinalis Ø
Juni 12, 2019

Cochlearia armoracia Ø

Cochlearia armoracia ist wie Senf, Rettich und Kohl ein Kreuzblütler (Brassicaceae). Cochlearia armoracia ursprünglich aus Osteuropa stammend wird bei uns oft als Gewürz- und Heilpflanze kultiviert und ist verwildert auch auf Schuttplätzen und Wegrändern bis auf 2000m anzutreffen. Die Wurzel kann bis 1m tief in den Boden wachsen und bis höchstens 10cm Durchmesser erreichen. Der charakteristische beissende Geruch bildet sich erst wenn die Wurzel gerieben wird.

Artikelnummer: 1000065 Kategorien: ,
Alternative Bezeichnung

Armoracia, Armoracia lapathifolia, Armoracia rusticana, Nasturtium armoracia, Radicula armoracia, Rorippa armoracia

Deutsche Bezeichnung

Beisswurzel, Kren, Mährrettig, Meerrettich

Englische Bezeichnung

Horse-Radish

Französische Bezeichnung

Radis de cheval, Raifort

HAB Vorschrift

3a

Alkohol % v/v

70

Stammpflanze

Cochlearia armoracia L.

Verwendeter Pflanzenteil

frische unterirdische Teile

Herkunftsregion /-land

Österreich

Art der Gewinnung

Konventioneller Anbau

Vorkommen und Beschreibung

Cochlearia armoracia ist wie Senf, Rettich und Kohl ein Kreuzblütler (Brassicaceae). Cochlearia armoracia ursprünglich aus Osteuropa stammend wird bei uns oft als Gewürz- und Heilpflanze kultiviert und ist verwildert auch auf Schuttplätzen und Wegrändern bis auf 2000m anzutreffen. Die Wurzel kann bis 1m tief in den Boden wachsen und bis höchstens 10cm Durchmesser erreichen. Der charakteristische beissende Geruch bildet sich erst wenn die Wurzel gerieben wird. Bei Cochlearia armoracia handelt sich um eine Ausdauernde sehr zähe, kaum ausrottbare Pflanze. Die grundständigen Blätter können eine Länge von 1m erreichen und sind Eilanzettlich, wellig, und unregelmässig rundzähnig. Der kantige, kahle und hohle Stängel wächst bis 120cm hoch. Die Stängelblätter sind unregelmässig fiederteilig und sitzen auf dem Stängel. Blätter und Stängel sind scharf schmeckend. Die weissen, zahlreichen zu einer Rispe angeordneten, bis 1cm im Durchmesser grossen Blüten von Cochlearia armoracia besitzen vier Kelch-, Kron- und Staubblätter. Die Früchte befinden sich in einer von unten nach oben aufspringenden zweifächerigen Kapsel.

 

Traditionelle Anwendung der Pflanze

Neben den schleimhautreizenden Senfölglykosiden enthält Cochlearia armoracia sehr viele Vitamine und Mineralstoffe allen voran ein sehr hoher Vitamin C Gehalt. Cochlearia armoracia ist ein pflanzliches Breitbandantibiotikum, Antimykotikum und Fungistatikum selbst antivirale Eigenschaften konnten nachgewiesen werden. Besonders in der Behandlung von Harnwegsinfekten wird Cochlearia armoracia verwendet da die Senfölglykoside von der Niere ausgeschieden werden entfaltet sich deren antibiotische Wirkung besonders in der Blase. Auch bakterielle Infekte der Atemwege können erfolgreich mit Cochlearia armoracia behandelt werden. Die traditionelle Verwendung als Blutreiniger in der Volksmedizin die Cochlearia armoracia besonders auch bei Krankheiten des rheumatischen Formenkreises empfiehlt hat sich bestätigt. Es konnte eine entgiftende Wirkung nachgewiesen werden. Besonders Toxine durch Strepto- und Staphylokokken wurden durch Meerrettich besonders schnell inaktiv. Da es sich bei Cochlearia armoracia um ein sehr reizendes Mittel (Schleimhäute der Atemwege, Magen, Darm sowie Niere und Blase) handelt muss vorsichtig dosiert werden und genug Flüssigkeit eingenommen werden.

 

Quelle(n)