Produkte

Betula alba Ø
Juni 12, 2019
Bryonia Ø
Juni 12, 2019

Betula pendula e foliis Ø

Bei Betula pendula e foliis handelt es sich um die Blätter des bis zu 25m hohen Baums mit glatter, weisser Rinde die mit zunehmendem Alter schwarz einreisst. Die jungen Zweige sind hängend und kahl von der Farbe her dunkelbraun fast schwarz Die Blätter von Betula pendula e foliis sind rautenförmig bis dreieckig, lang zugespitzt, doppelt gezähnt und ausgewachsen kahl.

Artikelnummer: 1000098 Kategorien: ,
Alternative Bezeichnung

Betula pendula, Betula verrucosa, Betulae foliis

Deutsche Bezeichnung

Birkenblätter, Hängebirke, Sandbirke, Warzenbirke, Weissbirke

Englische Bezeichnung

European White Birch, Warty Birch, Birch leaves

Französische Bezeichnung

Bouleau blanc, Bouleau europe

HAB Vorschrift

3c

Alkohol % v/v

36

Stammpflanze

Betula pendula Roth.

Verwendeter Pflanzenteil

frische, junge Blätter

Herkunftsregion /-land

Schweiz

Art der Gewinnung

Wildsammlung

Vorkommen und Beschreibung

Bei Betula pendula e foliis handelt es sich um die Blätter des bis zu 25m hohen Baums mit glatter, weisser Rinde die mit zunehmendem Alter schwarz einreisst. Die jungen Zweige sind hängend und kahl von der Farbe her dunkelbraun fast schwarz Die Blätter von Betula pendula e foliis sind rautenförmig bis dreieckig, lang zugespitzt, doppelt gezähnt und ausgewachsen kahl. Die männlichen Blütenstände im Februar und März sind hängend und bis 10cm lang. Pollenallergien gegen Birkenpollen sind äusserst häufig. Die weiblichen Blütenstände sind zur Blütezeit aufrecht, später hängend bis 4cm lang. Die Frucht ist ein einsamiges dünnhäutiges Nüsschen mit 2 durchsichtigen Flügeln. Betula pendula e foliis ist Eurosibiriischen Ursprungs und kommt in ganz Europa (Ausnahme: Nordskandinavien) und auch in Nordamerika und Asien wildwachsend vor. Sie bevorzugt lichte feuchte Standorte bei Ufergelände, Torfmoore, Mischwälder und stellt kaum Ansprüche was Nährstoffe anbelangt.

 

Anwendung der Pflanze

Betula pendula e foliis bewirket eine vermehrte Harnbildung. Da Betula pendula e foliis die Nieren nicht reizt eignet sie sich besonders gut zur Durchspülungstherapie bei bakteriellen und entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege und eignet sich besonders bei krampfartigen Zuständen und bei Nierengriess. Auch Reizblasen können von der Anwendung profitieren. Die Diurese beruht auf verschiedenen Effekten unter anderem wirkt Betula pendula e foliis als ACE-Hemmer was zu vermehrter Natrium und Wasserausscheidung führt. Für Betula pendula e foliis liegt auch ein antipyretischer Effekt vor. Weiter hat Betula pendula e foliis eine kortikoidähnliche antiphlogistische Wirkung. Besonders beim metastasierenden Melanom wirkt eine Hemmsubstanz gegen die Krebszellen. In der Volksmedizin wird Betula pendula e foliis für Frühjahrskuren, zur Blutreinigung bei Gicht und Rheuma sowie bei Haarausfall und Hautausschlag verwendet.