Produkte

Agrimonia eupatoria Ø
Juni 12, 2019
Allium ursinum Ø
Juni 12, 2019

Ailanthus altissima Ø

Der Ailanthus altissima ist ein mittelgroßer Baum, der in Mitteleuropa auf guten Standorten 27 bis 30 m groß werden kann. Im Mittelmeergebiet sowie auf nährstoffarmen, trockenen Standorten erreicht er meist nur Höhen von 18 bis 20 m. Als Pionierbaum erreicht der Ailanthus altissima meist keine 100 Jahre, allerdings sind deutlich ältere Bäume bekannt.

Artikelnummer: 1000028 Kategorien: ,
Deutsche Bezeichnung

Bitteresche, chinesischer Sumach, Götterbaum

Englische Bezeichnung

Tree of Heaven

Französische Bezeichnung

Arbre du ciel

HAB Vorschrift

3a

Alkohol % v/v

70

Stammpflanze

Ailanthus altissima (Mill.) Swingle

Verwendeter Pflanzenteil

etwa zwei Teile frische blühende Triebe und etwa ein Teil frische Stamm- und Astrinde

Herkunftsregion /-land

Deutschland, Frankreich, Schweiz

Art der Gewinnung

Konventioneller Anbau, Wildsammlung

Vorkommen und Beschreibung

Der Ailanthus altissima ist ein mittelgroßer Baum, der in Mitteleuropa auf guten Standorten 27 bis 30 m groß werden kann. Im Mittelmeergebiet sowie auf nährstoffarmen, trockenen Standorten erreicht er meist nur Höhen von 18 bis 20 m. Als Pionierbaum erreicht der Ailanthus altissima meist keine 100 Jahre, allerdings sind deutlich ältere Bäume bekannt. Ailanthus altissima gilt als schnellstwüchsiger Baum in Europa. Der größte Höhenzuwachs erfolgt bei 5 bis 10 Jahre alten Bäumen. Nach 20 Jahren verlangsamt sich der Höhenzuwachs merklich. Ursprünglich nur in China beheimatet, mittlerweile angepflanzt und verwildert in Ostaasien, Europa und Nordamerika.

 

Anwendung der Pflanze

Ailanthus altissima wird eingesetzt bei Durchfallerfkrankungen, abnormalen Uterusblutungen, sowie bei Krämpfen, Asthma. Dies vorwiegend über homöopathische Darreichungsformen.

 

Quelle(n)