Cardamine pratensis Ø

Carcamine pratensis ist ein mehrjähriges Kreuzblütengewächs und kann bis zu 30cm hoch wachsen. Der Name «Cardamine» stammt aus dem griechischen: Kardamon, orientalische Kresse und pratense, auf Wiesen wachsend- die Wortschöpfung Wiesenschaumkraut führt darauf zurück, dass die Pflanze oftmals die schaumartigen Ausscheidungen der Schaumzikadenlarven trägt.

Loading...

Informations complémentaires

Désignation allemande

Milchblume, Wiesenkresse, Wiesenschaumkraut

Désignation anglaise

Lady's smock

Désignation française

Blouse de dame

Régulation des HAB

2a

Alcool % v/v

50

Stammpflanze

Cardamine pratensis L.

Verwendeter Pflanzenteil

frische oberirdische Pflanze zur Blütezeit

Herkunftsregion /-land

Europa

Art der Gewinnung

Wildsammlung

Description

Vorkommen und Beschreibung

Carcamine pratensis ist ein mehrjähriges Kreuzblütengewächs und kann bis zu 30cm hoch wachsen. Der Name «Cardamine» stammt aus dem griechischen: Kardamon, orientalische Kresse und pratense, auf Wiesen wachsend- die Wortschöpfung Wiesenschaumkraut führt darauf zurück, dass die Pflanze oftmals die schaumartigen Ausscheidungen der Schaumzikadenlarven trägt.

 

Anwendung der Pflanze

In der Volksheilkunde wird Cardamine pratensis eingesetzt zur Blutreinigung, regt die Blutbildung an, wirkt beruhigend und kräftigend. In der Homöopathie wird Cardamine pratensis zur Unterstützung bei Diabeteserkrankungen gereicht.

 

Quelle(n)

  • Siegrid Hirsch&Felix Grünberger: die Kräuter in meinem Garten
  • Karl Hiller: Lexikon der Arnzeipflanzen und Drogen