Calotropis gigantea Ø = D1

Calotropis gigantea gehört zu den Sträuchern, die fast baumartig und bis zu drei Meter hoch wachsen können. Ihr Lebensraum sind vor allem Ost- und Hinterindien, das südliche China und der Malaiische Archipel.

UGS : 1001693 Catégories : ,
Loading...

Informations complémentaires

Désignation alternative

Madar

Désignation allemande

Kronenblume

Désignation anglaise

Crown flower

Désignation française

Fleur de couronne

Régulation des HAB

4a

Alcool % v/v

90

Stammpflanze

Calotropis gigantea (L.) R. Br.

Verwendeter Pflanzenteil

getrocknete Wurzelrinde

Herkunftsregion /-land

Indien

Art der Gewinnung

Wildsammlung

Description

Vorkommen und Beschreibung

Calotropis gigantea gehört zu den Sträuchern, die fast baumartig und bis zu drei Meter hoch wachsen können. Ihr Lebensraum sind vor allem Ost- und Hinterindien, das südliche China und der Malaiische Archipel.

 

Anwendung der Pflanze

Volkstümlich wird Calotropis gigantea eingesetzt bei Durchfallerkrankungen welche auf der Grundlage von Infektionen mit Parasiten oder Viren beruhen. Homöopathisch wird Calotropis gigantea eingesetzt bei Fettleibigkeit. In Kombination mit Helianthus tuberosus zügelt Calotropis gigantea den Appetit- als Einzelmittel oft zu schwach, daher die Kombination mit Helianthus. Grundsätzlich ist Calotropis gigantea nur unter ärztlicher Aufsicht einzusetzen, da die Pflanze giftig ist!

 

Quelle(n)